Cookie-EinstellungenNotwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Termine | stadt-kirche, statt.kloster Lünen

statt.kloster

ATEMPAUSE

mittwochs 8:30 Uhr

Meditatives Morgengebet

donnerstags 18:30 Uhr

Meditatives Abendgebet

stadt-kirche

sonntags 11:00 Uhr

Wöchentlicher Gottesdienst

freitags 11:45 Uhr

OrgelMusik und Gebet zum Mittag

01.04.2023
10
am mantel gottes mitweben

Tausend Fäden           neu verweben            leichte Zelte

Raum zum Leben                   täglich neu

neu die Grenzen setzen

spinnen, knüpfen        und vernetzen.

Dorle Schönhals-Schlaudt/ Berndt Schlaudt (Kanon)

_INFOS_ANMELDUNG_

statt.kloster
Termin merken ...
05.03.2023 - 16.04.2023
ausstellung - Mäntel, Hüllen und Häute von Astrid J. Eichin

Vor dem Betreten des Allerheiligsten musst du die Schuhe ausziehen, aber nicht nur die Schuhe, sondern alles, Reisekleid und Gepäck, und darunter die Nacktheit und alles, was unter der Nacktheit ist, und alles, was sich darunter verbirgt, und dann den Kern und den Kern des Kerns und dann das Übrige und den Rest. Franz Kafka

 

Zur Menschlichkeit gehört das Bedürfnis nach Schutz. Je ungeborgener und ausgelieferter wir uns fühlen, desto mehr sehnen wir uns nach Schutz.

Auch die inneren Prozesse, die uns das Leben abverlangt, brauchen Schutz.

Zur Menschlichkeit gehört ebenso die Verletzlichkeit. Nur wer dünnhäutig und verwundbar bleibt, spürt das Leben in seiner Kostbarkeit. 

Wer sich zumutet, um der Liebe willen verletzlich und verletzt zu sein, kann rückblickend mitunter sagen, dass er oder sie darin den geheimnisvollen Grund des Lebens erfahren hat und dadurch verwandelt wurde.

Was schützt mich? Wie viel Schutz brauche ich? Wann kann ich auf Schutz verzichten und mich verletzlich zeigen? In diesem Spannungsfeld bewegen sich die Mäntel, Häute und Hüllen der Künstlerin Astrid J. Eichin, die in der Stadtkirche ausgestellt sind.

 

Astrid J. Eichin
bildende Künstlerin, Pflegefachfrau Psychosomatik/Psychotherapie

Termin merken ...
02.04.2023
11:00
gottesdienst am sonntag

Musik _ zum Hören und Mitsingen / Gebete / Texte _ aus der Bibel / Sakramente _ Taufe und Abendmahl

stadt-kirche
Termin merken ...
05.04.2023
8:30
atempause

- Meditatives Morgengebet im statt.kloster -

- Es schließt sich ein gemeinsames Frühstück an für diejenigen, die länger bleiben mögen -

statt.kloster
Termin merken ...
06.04.2023
gottesdienst an gründonnerstag
stadtkirche
Termin merken ...
07.04.2023
11
gottesdienst zur ausstellung - Mäntel, Hüllen und Häute von Astrid J. Eichin

Karfreitag: Hab` keine Angst (Pfr'in Anja Bunkus)
Musik: Kantorei der Stadtkirche/Jutta Timpe

stadtkirche
Termin merken ...
08.04.2023
21
feier der osternacht
stadt.kirche
Termin merken ...
09.04.2023
11:00
tauffest

Gottesdienst im Zirkuszelt auf der Stadt-Insel

stadt-insel
Termin merken ...
10.04.2023
11
gottesdienst am ostermontag

Predigtgottesdienst mit Feier des Abendmahls

stadt-kirche
Termin merken ...
12.04.2023
8:30
atempause

- Meditatives Morgengebet im statt.kloster -

- Es schließt sich ein gemeinsames Frühstück an für diejenigen, die länger bleiben mögen -

statt.kloster
Termin merken ...
13.04.2023
18:30
atempause

- Meditatives Abendgebet im statt.kloster -

- An jedem letzten Donnerstag im Monat Einladung zu einer Abendveranstaltung -

statt.kloster
Termin merken ...
16.04.2023
11:00
gottesdienst zur ausstellung - Mäntel, Hüllen und Häute von Astrid J. Eichin

I see (Prädikantin Sylvia Reinartz)
Musik: Ferhat Bayramogullari/Oboe und Flügel 

stadt-kirche
Termin merken ...
18.04.2023
18
Bibliodrama Als Jesus die Mutter sah, bekam er Mitleid mit ihr und sagte: „Hör auf zu weinen!“ Lukas 7, 13

"Manchmal zeigt sich der Weg erst, wenn man anfängt ihn zu gehen."
Paulo Coelho
In vielen biblischen Erzählungen sind grundlegende menschliche Erfahrungen und dichte Gefühle verborgen, die durch die spielerische Methode des Bibliodramas zu neuem Leben erweckt werden können. Wir führen (unter uns) eine biblische Erzählung gewissermaßen wie ein Theaterstück auf. Dabeiverschränkt sich die alte Geschichte mit unserer Gegenwart. Es entsteht Energie und heilsame Bewegung, manchmal überraschend und unvermutet.
Veränderungen im persönlichen Lebenszusammenhang sind nicht ausgeschlossen!

Als biblische Geschichte haben wir die Auferweckung des jungen Mannes aus Nain (Lukas 7) ausgewählt.

Bereitschaft, sich authentisch auf die Begegnung mit der Erzählung einzulassen, sind Voraussetzung für die Teilnahme.

/oasentage

statt.kloster
Termin merken ...
19.04.2023
8:30
atempause

- Meditatives Morgengebet im statt.kloster -

- Es schließt sich ein gemeinsames Frühstück an für diejenigen, die länger bleiben mögen -

statt.kloster
Termin merken ...
20.04.2023
18:30
atempause

- Meditatives Abendgebet im statt.kloster -

- An jedem letzten Donnerstag im Monat Einladung zu einer Abendveranstaltung -

statt.kloster
Termin merken ...
23.04.2023
11:00
gottesdienst am sonntag

Musik _ zum Hören und Mitsingen / Gebete / Texte _ aus der Bibel / Sakramente _ Taufe und Abendmahl

stadt-kirche
Termin merken ...
26.04.2023
8:30
atempause

- Meditatives Morgengebet im statt.kloster -

- Es schließt sich ein gemeinsames Frühstück an für diejenigen, die länger bleiben mögen -

statt.kloster
Termin merken ...
27.04.2023
18:30
atempause

- Meditatives Abendgebet im statt.kloster -

- An jedem letzten Donnerstag im Monat Einladung zu einer Abendveranstaltung -

statt.kloster
Termin merken ...
30.04.2023
11:00
gottesdienst am sonntag

Musik _ zum Hören und Mitsingen / Gebete / Texte _ aus der Bibel / Sakramente _ Taufe und Abendmahl

stadt-kirche
Termin merken ...